Werke von David Philip Hefti

Zu Beginn dieser CD springt einen die Musik gleichsam an. Das Streichtrio „Magma“ von David Philip Hefti explodiert zunächst in einem komplexen Geräuschklang, um dann nach und nach einen weiten Entwicklungsbogen zu durchlaufen, in dem die Musik eine Metamorphose bis in die Stille hinein vollzieht. Klar konturierte Formverläufe, das kontrastreiche Spiel mit Klang und Stille und rhetorische Brillanz zeichnen die sieben Werke auf dieser Porträt-CD aus, deren Besetzungen vom Solostück bis zum Streichorchester reichen. Die für die Neuen Vocalsolisten Stuttgart geschriebenen „Hamlet-Fragmente“ beeindrucken durch ihre harmonisch subtil unterstützte, schlanke Linearität. Eine autonom konzipierte Musik, die ihre Sprachkraft aus der reinen Klanglichkeit schöpft. (Musiques suisses MGB CTS-M 145)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.