Juan Carlos Paz, Pionier der Moderne

Der Argentinier Juan Carlos Paz (1897-1972) gehörte, wie sein Generationsgenosse Hans-Joachim Koellreutter in Brasilien, zu den Wegbereitern der musikalischen Moderne in Lateinamerika. Mit Werken aus den 1950er und 60er Jahren entwirft das Freiburger Ensemble Aventure ein lebendiges Porträt des Komponisten. Die Werke sind strikt atonal komponiert, der Einfluss der Schönberg-Schule und von Edgard Varèse, mit dem Paz befreundet war, ist ihnen deutlich anzuhören. Beim Hören wird man wieder einmal daran erinnert, wie spannend der Blick über den europäischen Tellerrand hinaus doch sein kann. (Wergo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.