Bachakademie Stuttgart mit Händels „Messiah“

Bachakademie Stuttgart: Die Gaechinger CantoreyDie Internationale Bachakademie Stuttgart hat unter dem Titel Barock@home eine Serie von Podcasts gestartet, und der erste ist dem Oratorium „Messias“ von Bachs Zeitgenossen Georg Friedrich Händel gewidmet. Wer nun denkt: „Messias, den kennen wir doch längst“, wird beim Hören des fünfviertelstündigen Streams eines Besseren belehrt. Man ist danach um vieles klüger und hört das Werk, das in einer Eigenaufnahme ausschnittweise eingeblendet wird, mit anderen Ohren. „Bachakademie Stuttgart mit Händels „Messiah““ weiterlesen

Bettina Skrzypczak und die Magie der Klänge

Bettina SkrzypczakEine unverstellte Freude am Klang, sprudelnde Energie und ihre Kehrseite, die Konzentration auf das Verborgene und Leise, gehören zu den prägenden Merkmalen der Werke von Bettina Skrzypczak, und in jüngster Zeit haben sie sich noch verfeinert. Ihre Musik ist durch all die Jahre hindurch erstaunlich jung geblieben und legt eine kommunikative Offenheit an den Tag, die in ihrer Art einzigartig ist. Der nachfolgende Text nimmt einige ihrer früheren Werke näher unter die Lupe und entwirft ein Portrait der Komponistin, die im Februar 2020 mit dem renommierten Heidelberger Künstlerinnenpreis ausgezeichnet wurde. „Bettina Skrzypczak und die Magie der Klänge“ weiterlesen

Gustav Mahlers Lied von der Erde geht online

Das Lied von der ErdeGustav Mahler und sein Lied von der Erde: ein interessanter Fall. Wenn es um neue Wege der medialen Vermittlung von Musik geht, dann trifft man regelmäßig auf Mahlers Namen, und heute, da viele Menschen ängstlich auf die Zukunft unseres Planeten blicken, wird auch seinem Lied von der Erde eine neue Aufmerksamkeit entgegengebracht. Das Interesse an Mahler „Gustav Mahlers Lied von der Erde geht online“ weiterlesen

Interview with John Cage about Music and Politics

This interview with John Cage dates from 1970 and is about revolution, global welfare, the difference between American and European culture, and cultural changes in general. And about his music, of course.

Vorbemerkung / Introductory note (German)

John CageMr. Cage, in the last few years, you have mainly been performing with the Merce Cunningham Dance Company, Are you still giving concerts on your own?

Yes, I continue both. For instance, this year I gave concerts in Minneapolis, Pennsylvania, Florida. I have worked with Merce Cunningham since 1943, and I have given concerts of music since 1933, and I continue doing both. „Interview with John Cage about Music and Politics“ weiterlesen

Interview mit Dieter Schnebel: „Ich trenne Kunst und Leben nicht mehr“

Dieter SchnebelIn diesem Interview mit Dieter Schnebel aus dem Jahr 1978 [1] kommen wichtige Momente in seiner künstlerischen Entwicklung sowie grundsätzliche Fragen der neuen Musik zur Sprache: sein Abschied vom Avantgardismus, das Verhältnis von Theologie und Psychoanalyse  und die Publikumsferne der neuen Musik. Mehr dazu in der Schlussbemerkung.

 

Herr Schnebel, manche Leute sagen, dass Sie Musik schreiben, die niemand hören will. „Interview mit Dieter Schnebel: „Ich trenne Kunst und Leben nicht mehr““ weiterlesen

Dokumentarfilm Hans Zender

Am 27. und 28. April 2018 fanden im Hause von Hans und Gertrud Zender am Bodensee die Dreharbeiten für den Dokumentarfilm Hans Zender statt. Gedreht wurde in 4k mit 2 Kameras und Stereoton. Regisseur und Produzent des 55minütigen Filmporträts ist Reiner E. Moritz, assistiert von Elke Riemann, die auch den Schnitt betreute. Ko-Autor und Interviewpartner von Hans Zender ist Max Nyffeler. „Dokumentarfilm Hans Zender“ weiterlesen

Als Cage in Donaueschingen die Vogelpfeife blies

John CageDer Auftritt von John Cage in Donaueschingen 1954 markiert den Moment, in dem die neue Musik in Europa  zum ersten Mal in ihren Grundfesten erschüttert wurde. Anfang der zwanziger Jahre hatte der Österreicher Arnold Schönberg noch hochgemut gemeint, seine Zwölftontechnik würde der deutschen Musik die Vorherrschaft für die nächsten hundert Jahre sichern. 1933 zerstob der Traum, und auch seine Wiederbelebung nach dem Ende der Naziherrschaft war – nicht nur für die „Als Cage in Donaueschingen die Vogelpfeife blies“ weiterlesen

Michael Quell und die Dark Matter

Michael Quell CoverDie Musik von Michael Quell erschließt sich nicht durch schnelles Hören. Unterscheidet man zwischen Kompositionen, die unmittelbar über ihren Klang zum Hörer sprechen und ihr Innerstes wortlos offenbaren, und solchen, die ihr Potenzial erst in Verbindung mit begrifflicher Reflexion zur „Michael Quell und die Dark Matter“ weiterlesen

Vokalwerke von Cecilie Ore

Cecilia Ore Come to the EdgeDie CD von Cecilie Ore beginnt vielversprechend: Die Aufforderung „Come to the Edge“ – es ist zugleich der Titel des ersten Stücks – wird eindringlich und variantenreich, aber nie aufdringlich wiederholt. Die weichen Dissonanzen des homophonen, harmonisch raffinierten Chorsatzes verleihen der Aussage „Vokalwerke von Cecilie Ore“ weiterlesen

Ein wacher Geist – Erinnerung an Hans Zender

Hans Zender„Die Zeiten klingen zusammen, nicht im Sinne einer Harmonie, sondern oft genug als Widerspruch“, heißt es in einer Notiz von Hans Zender zu seinen „komponierten Interpretationen“, den künstlerischen Neudeutungen alter Werke. Es ist ein typischer Zender-Satz. Und am Schluss seiner Überlegungen zur kreativen Neulektüre alter Werke fasst er seine von wachem Einfühlungsvermögen geleitete Künstlerhermeneutik so zusammen: „Ein wacher Geist – Erinnerung an Hans Zender“ weiterlesen