Filmprojekt Hans Zender. Bilder von zwei Drehtagen

Am 27. und 28. April 2018 fanden im Hause von Hans und Gertrud Zender am Bodensee die ersten Dreharbeiten für das Filmprojekt Hans Zender statt. Gedreht wurde in 4k mit 2 Kameras und Stereoton. Regisseur und Produzent des 55minütigen Filmporträts ist Reiner E. Moritz, assistiert von seiner Frau Elke Riemann, die später auch den Schnitt betreuen wird. Autor ist Max Nyffeler, der auch die Interviews mit Hans Zender machte. „Filmprojekt Hans Zender. Bilder von zwei Drehtagen“ weiterlesen

Barbara Hannigan’s Mentoring Project „Equilibrium“


Barbara Hannigan presents in Berlin  her mentoring project „Equilibrium“. Out of 350 applications she chose 125 to hear live, and at the end there were three left to participate in the performance of Stravinsky’s „The Rake’s Progress“ she will be conducting 2019 in Gothenburg.

„Ah! perfido“: Konzertarien mit Sophie Bevan

Sophie Bevan CDDie englische Sopranistin Sophie Bevan präsentiert unter dem Albumtitel „Perfido!“ eine Auswahl von Konzertarien der drei Wiener Klassiker. Die Kompositionen kreisen um das Thema des Liebesverlusts, was der Sängerin mit ihrer lyrischen Stimme gut liegt. Den Rahmen bilden zwei Glanzstücke, „Scena di Berenice“ von Haydn und „Ah! perfido“ von Beethoven. „„Ah! perfido“: Konzertarien mit Sophie Bevan“ weiterlesen

Sonia Prina und der italienische Gluck

Sonia Prina singt Arien von Gluck (CD-Cover)Mit ihrer CD „Heroes in Love“ widmet sich die italienische Altistin Sonia Prina dem wenig bekannten „italienischen“ Gluck der 1740er Jahre, als seine Opernreform noch in weiter Ferne lag. Sie hat damit, ähnlich wie sechs Jahre zuvor schon Cecilia Bartoli, eine Repertoirelücke im Blick, sieben Titel sind Ersteinspielungen. „Sonia Prina und der italienische Gluck“ weiterlesen

Zum Tod von Eduard Brunner

Eduard Brunner war das, was man einen Vollblutmusiker nennt: Mozarts Klarinettenkonzert spielte er mit derselben Hingabe wie die Werke seiner Zeitgenossen, als langjähriger Soloklarinettist im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zeigte er dasselbe überragende Können wie als Solist und Kammermusiker. „Zum Tod von Eduard Brunner“ weiterlesen

Stets das Ganze im Blick: Pierre-Laurent Aimard

Der Ernst von Siemens Musikpreisträger Pierre-Laurent Aimard

Vor vierzig Jahren galt ein Pianist wie Maurizio Pollini, der in ein und demselben Konzert Beethoven und Stockhausen spielte, noch als kühner Einzelgänger. Eine Generation später sieht das schon ganz anders aus. Für den 1957 in Lyon geborenen Pierre-Laurent Aimard, „Stets das Ganze im Blick: Pierre-Laurent Aimard“ weiterlesen

Vinko Globokar: Gespräch über „Exil 3“

Max Nyffeler: Vinko Globokar, das oratorische Werk, das 2015 bei der Münchner Musica Viva uraufgeführt worden ist, heißt Exil 3 . Was sind Nr. 1 und 2?

Vinko Globokar: Vor vier Jahren hat mich in Hannover eine Gruppe von Musikern aus dem alten Jugoslawien um eine kleine Komposition gebeten. Damals las ich gerade das Buch „Cent poèmes sur l’exil“ (Le Cherche Midi Éditeur, Paris 1993). Daraus habe ich einige Texte ausgesucht „Vinko Globokar: Gespräch über „Exil 3““ weiterlesen

Der Komponist und Dirigent Hans Zender

„Was für eine große, geheimnisvolle Sache ist doch die Musik.“ Einer der schönsten Sätze, die in unserer aufklärungssüchtigen Zeit über diese unendlich wandlungsfähige, flüchtige und letztlich ungreifbare Kunstform geschrieben worden sind. Zu finden ist er in einem Text von Hans Zender „Der Komponist und Dirigent Hans Zender“ weiterlesen